Nachttanzdemonstration „Refugees Welcome! Racists and Nazis not!“

Am Vorabend des 1. Mai-Aufmarsches der extrem rechten Partei „Der III. Weg“ in Saalfeld haben wir mit Flüchtlingen für deren Menschenrechte demonstriert. Da der „III. Weg“ für den 1. Mai 2015 angekündigt hatte, gegen eine von ihm herbeifantasierte Überfremdung Deutschlands zu demonstrieren, nutzen wir die Zusammenarbeit mit dem Bündnis für Zivilcourage und Menschenrechte im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, um bereits am Abend des 30.4.2015 auf Alltagsrassismus und auf den immer noch diskriminierenden Umgang mit Geflüchteten aufmerksam zu machen. Unsere Vorabenddemo war ein voller Erfolg: Es nahmen ca. 150-200 Menschen an ihr teil, zahlreiche Flugblätter wurden an die Saalfelder Bevölkerung verteilt und wir kamen mit dieser ins Gespräch über Fluchtursachen, über Lebensumstände von Geflüchteten in Deutschland und über Rechtspopulismus und Nationalsozialismus. Weitere Informationen, ein Redebeitrag und ein Statement zu unserer Sicht auf den 1. Mai in Saalfeld folgen demnächst.


Foto: Bündnis für Zivilcourage und Menschenrechte Saalfeld-Rudolstadt

Wir danken den vielen Unterstützer_innen, die die Demonstration ermöglicht und die aktiv an ihr mitgewirkt haben.

Refugees Welcome!
Gegen Alltagsrassismus und Stammtischparolen!
Gegen rechtspopulistische Zustände in der sogenannten „Mitte“ der deutschen Gesellschaft!
Für Solidarität mit Geflüchteten weltweit!